donderdag 31 maart 2011

Sem Presser Berlin Germany since 1945 Through the Eye of Dutch Photographers Photography


Sem Presser Berlin ...

The photojournalist Sem Presser (1917-1986) literally took the whole world as the field for his endeavours. He produced reports from the South Pole, former Dutch New Guinea, Korea, the United States, Suriname, Africa and a host of other places. But he also worked closer to home, in The Netherlands, Belgium, Germany, Switzerland, Italy and France. With subtle humour and an eye for sometimes absurd details, he recorded his fellow man. Street scenes become almost surreal tableaux vivants. 
















Sem Presser Berlin Germany since 1945 Through the Eye of Dutch Photographers Photography


Sem Presser Berlin ...

The photojournalist Sem Presser (1917-1986) literally took the whole world as the field for his endeavours. He produced reports from the South Pole, former Dutch New Guinea, Korea, the United States, Suriname, Africa and a host of other places. But he also worked closer to home, in The Netherlands, Belgium, Germany, Switzerland, Italy and France. With subtle humour and an eye for sometimes absurd details, he recorded his fellow man. Street scenes become almost surreal tableaux vivants. 
















zaterdag 26 maart 2011

Berliner Portrait Hans Langenhuijzen Germany since 1945 Through the Eye of Dutch Photographers Photography


Langenhuijzen, Hans.
Berliner Portrait.
Amsterdam: Drukpartners; 2e druk 1989. 



"Berliner Portrait: Die Studiogalerie Kunstlicht stellt erstmals in München den in Berlin lebenden holländischen Fotograf Hans Langenhuijzen vor. Seine Berliner Porträts spiegeln in der Tradition der sozialdokumentarischen Photografie Amerikas das sich mehr und mehr verfestigende Bild des kaputten, fast schon exotischen Berlin und seiner absurden Widersprüche. Langenhuijzen betreibt insofern Repräsentations-photographie, als er seine Soldaten, Punker, Aussteiger und Alten so abbildet, wie sie sich in ihrer auferlegten oder freigewählten Rolle selbst sehen. Seine scharfe Optik entlarvt nicht, sie vermittelt -brutal und offen, aber ohne erkennbare Lust an der Denunziation. Seine Porträts sind zeithistorische Dokumente von einem bitteren Ernst, der natürlich nur einen Aspekt des heutigen Berlin trifft. Photohistorisch interessierte Besucher werden in dieser Austelling eine interessante Fortzetzung von August Sanders Porträtserien von 'Menschen des 20.Jahrhundert' entdecken." (Kritiek in Süddeutsche Zeitung).











Berliner Portrait Hans Langenhuijzen Germany since 1945 Through the Eye of Dutch Photographers Photography


Langenhuijzen, Hans.
Berliner Portrait.
Amsterdam: Drukpartners; 2e druk 1989. 



"Berliner Portrait: Die Studiogalerie Kunstlicht stellt erstmals in München den in Berlin lebenden holländischen Fotograf Hans Langenhuijzen vor. Seine Berliner Porträts spiegeln in der Tradition der sozialdokumentarischen Photografie Amerikas das sich mehr und mehr verfestigende Bild des kaputten, fast schon exotischen Berlin und seiner absurden Widersprüche. Langenhuijzen betreibt insofern Repräsentations-photographie, als er seine Soldaten, Punker, Aussteiger und Alten so abbildet, wie sie sich in ihrer auferlegten oder freigewählten Rolle selbst sehen. Seine scharfe Optik entlarvt nicht, sie vermittelt -brutal und offen, aber ohne erkennbare Lust an der Denunziation. Seine Porträts sind zeithistorische Dokumente von einem bitteren Ernst, der natürlich nur einen Aspekt des heutigen Berlin trifft. Photohistorisch interessierte Besucher werden in dieser Austelling eine interessante Fortzetzung von August Sanders Porträtserien von 'Menschen des 20.Jahrhundert' entdecken." (Kritiek in Süddeutsche Zeitung).